Wie Christina Stürmer singt „an jedem deiner Tage kann der Wind sich drehn, und irgendwas gibt dir die Kraft wieder aufzustehn,
aber woran wirst du dich erinnern?“

Ich sitze gerade hier und blättere durch den Kalender von 2015, lasse das Jahr Revue passieren, und stelle fest, 2015 war ein gutes Jahr.

Die Highlights daraus waren

Mary Poppins im Ronacher (inkl. Shopping 😉 )

der Kauf unseres neuen Hauses

zwei neue Tattoos

unser zehntägiger Italien-Urlaub

meine Haarspende an den Verein Haarfee

viele, viele positiv absolvierte Behördengänge

die Übersiedelung in unser neues Zuhause

und der erste Schnee (auch wenn ich lieber Sommer mag)

Was ich mir wünsche? Ich wünsche mir, dass 2016 ähnlich gut wird. Dass wir hier in Frieden leben dürfen, dass wir gesund sind, dass wir auch die kleinen Dinge des Alltags zu schätzen wissen. Ich wünsche mir, wieder viel dazuzulernen, viele Erfahrungen zu machen und schöne neue Erinnerungen zu sammeln. Ich wünsche mir, meine Tochter oft lachen zu sehen, ihr immer mit Liebe und Respekt begegnen zu können und für sie da sein zu dürfen.

„Und dann schaust du zurück, auf das was wirklich bleibt. Wir haben nicht unendlich viel Zeit – zeig mir was wirklich bleibt…“

Prosit 2016!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s