Wie wird sie aussehen, die Zukunft des Fernsehens? Werden wir noch fern-sehen sagen? Oder wird es ein anderes Wort dafür geben?

Werden noch Flatscreens in den Behausungen hängen, oder sind dort nur mehr weiße Flächen?

Ich bin wirklich gespannt. Verschiedenste Anbieter von Mediatheken, Onlinevideotheken und Videoplattformen konkurrieren ja jetzt schon um jeden Abonnenten, es heißt nicht mehr ORF 1 oder 2, RTL oder Pro 7, sondern Netflix oder Amazon.

Alles muss schneller, aktueller und individueller sein. Nur wer die neuesten Streams, die spannendsten Inhalte, die brisantesten Themen hat, wird sich behaupten können. Aber sind wir überhaupt fähig, das alles zu verarbeiten? Werden Familien noch gemeinsam einen Film schauen, oder sieht jeder was anderes auf seinem eigenen Smartphone oder Tablet? Reden wir danach über das Gesehene, diskutieren die Inhalte, überprüfen die Informationen, oder bilden wir uns so unsere eigene kleine Welt mit unseren eigenen kleinen Wahrheiten?

Ja, auch ich schätze die Technik. Ich sitze ja gerade vor der ganzen Welt, obwohl vor mir nur ein schwarzer Laptop steht. Aber ich versuche mich immer wieder zu besinnen. Mich an die Welt zu erinnern, die ohne WLAN, ohne Handy, ohne 24h Fernsehprogramm auskam. Und manchmal vermisse ich diese Welt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s