Vor zwei Wochen las ich einen Aufruf auf einer Fotografenseite im Facebook, wo ein junger Nachwuchsfotograf Models für ein Tfp Shooting gesucht hat. Tfp bedeutet „Time for prints“ und heißt soviel, dass das Model seine Zeit zur Verfügung stellt und dafür die Fotos bekommt, also weder der Fotograf bezahlt das Model noch umgekehrt.

Sowas ist eine super Möglichkeit, an schöne Fotos von sich zu kommen und gleichzeitig dem Fotografen eine Möglichkeit zum Üben zu geben.

Also schrieb ich dem Fotografen eine unverbindliche Nachricht, was er sich als Thema für ein Shooting vorstellt. So lernten wir uns mal ein wenig kennen. Fotos sind immer auch Vertrauens- und Sympathiesache.

Wir vereinbarten, noch mit einer lieben Freundin, die Visagistin ist, einen gemeinsamen Termin auszumachen. Ein gutes Make-up ist bei Fotos einfach unerlässlich finde ich. Gesagt – getan, und gestern war es dann soweit. Zuerst besuchte ich die Visagistin, die mir ein astreines Air-Brush Make-up verpasste. Finde ich genial!

Danach trafen wir uns in einem Café, um eine geeignete Location zu besprechen. Und dann ging es los. Der Wind war zwar eisig – aber da muss man durch 😉 Nach drei Stunden waren fast 600 Bilder beisammen, die jetzt (der arme Fotograf!) alle durchgesehen und die besten davon bearbeitet werden müssen. Ich bin schon auf das Ergebnis gespannt. Einen unbearbeiteten Schnappschuss möchte ich euch aber nicht vorenthalten 🙂

Also falls ihr auch ein wenig Zeit übrig habt und euch über schöne Erinnerungen freut, dann traut euch!

_JUL0269-1

Danke an Conny Trinko für das Make-up und Julian Haghofer für die Fotos!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s