Wir Frauen haben es ja wirklich nicht leicht. Irgendwann in der Pubertät erwischen uns die Hormone und ab da müssen wir uns damit abfinden, dass wir ein paar Tage im Monat bluten. Die einen länger, die anderen kürzer. Die einen mit PMS, die anderen mit starken Krämpfen. Für viele leider noch immer ein Tabuthema, dabei ist das etwas ganz Natürliches und hat auch Vorteile für den Körper, der sich so automatisch immer reinigt.

Als junges Mädchen greifen viele noch zu Binden, doch die meisten steigen irgendwann auf Tampons um. Da auch ich bis vor ein, zwei Jahren noch nichts davon gehört hatte, möchte ich euch heute eine tolle weitere Alternative vorstellen: die Menstruationstasse, auch Menstasse, Mooncup, Ladycup und ähnlich genannt.

Ganz wichtig ist: Jede Frau ist individuell, und so wie jede Frau anders ist, gibt es auch viele verschiedene Cups. Dabei ist es wichtig, wie hoch der Muttermund während der Periode ist, wie gut der Beckenboden trainiert ist, ob man schon eine Geburt hatte und wie stark die Blutung ist. Es gibt sehr tolle Gruppen und Homepages, wo man sich austauschen und informieren kann.

Diese Cups sind entweder aus medizinischem Silikon oder aus Kunststoff und können mehrere Jahre wiederverwendet werden. So kommen keine giftigen Stoffe wie zB Bleichmittel an den Körper und man vermeidet einiges an Müll.

Dieses ist der Ladycup in der Größe L, den ich mir vor kurzem zu meinem vorhandenen geleistet habe:

Ladycup

Seit ich eine Menstruationstasse verwende, sind auch die Schmerzen während der Periode weniger geworden. Ein gut passender Cup hält bis zu 12 Stunden und kann natürlich auch nachts problemlos verwendet werden. Nach der Verwendung wird er einfach mit milder Seife gewaschen und nach der Periode ausgekocht bzw. sterilisiert.

Also Mädels, hoch die Tassen! 🙂

Falls du ein Mann bist, und bis hierher gelesen hast: Du kleiner Rebell du! Ich mag dich 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s