Jeder kennt es.

Man arbeitet Tage, Wochen, ja vielleicht sogar Monate auf etwas hin, freut sich darauf, ist gespannt was passiert. Dann kommt der Tag X – und dann ist der Tag X vorbei. Genau, und dann ist sie da, die Lücke.

Man lernt wochenlang für eine Prüfung, man bereitet monatelang eine Feier vor, man liest tagelang ein Buch, man schaut stundenlang eine Serie und plötzlich – vorbei.

Es ist wie ein kleiner Abschied.

Zuletzt ging es mir so mit der Serie White Collar. Nach Breaking Bad fiel es mir schwer, mich wieder auf eine Serie so einzulassen. Doch dann habe ich Neal, Peter, Elizabeth und Mozzie doch sehr lieb gewonnen und die sechs Staffeln waren sehr schnell durch. Hach. Seufz. Bleibt nur ein winzig kleiner Funke Hoffnung, dass es irgendwann einmal eine Fortsetzung gibt. So wie bei Full House und den Gilmore Girls.

Was macht man nun mit der Lücke?

Am besten: neue Ziele setzen. Eine neue Feier planen. Ein neues Buch kaufen. Einen neuen Lehrgang beginnen. Eine neue Serie schauen. Und am wichtigsten: sich über das freuen, was man erlebt, gefühlt und geschafft hat. 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s